Saturday, September 29, 2012

Music - Playlist September 2012

Good Morning Readers !

What about listening to some of my current most liked Music ? By the time I like it pretty chilly. I also felt in love with AlunaGeorge again. Their Music is so made for fall and winter. I'm still hoping for a long player ...

AlunaGeorge - Your Drums, Your Love 


AlunaGeorge - Analyser



Lana Del Rey - Born to Die (AlungaGeorge Remix)



Caribou - Sun




Caribou - Odessa 



2NE1 - I love you



Bombay Bicycle Club - How  Can You Swallow So Much Sleep (Voyeaur Remix)



拜拜 ♥


Friday, September 28, 2012

豫园老路 & The Bund


Guten Abend 

Heute haben wir uns überlegt uns mal die Umgebung des Yu-Gartens und des dortigen sehr bekannten Teehauses anzuschauen. Zwischen den ganzen Wolkenkratzern und modernen Bauten Shanghais war das eine willkommene Abwechslung und erinnert einen daran wirklich in China zu sein. (das vergisst man in Shanghai dann doch manchmal) Viel gibt es eigentlich nicht zu erzählen - Ich denke die Bilder sprechen für sich selbst.♥ Wir hatten auf jeden Fall einen sehr schönen Tag und das Wetter war auch sehr angenehm.  








Ich vor dem bekannten Postkarten-Motiv 




Da es von dort wirklich nicht weit bis zum Bund ist, dachten wir noch einmal dort hinzulaufen, bevor der Touristenansturm des Nationalfeiertages über Shanghai herein bricht. 



Danach sind wir noch zum City-Supermarket gefahren (in der Nähe der Nanjing-Xi-Lu) Dort gibt es alles was das deutsche Herz begehrt. Nutella für 5€ und noch viel wichtiger : Paniermehl und Brühe. Jetzt kann ordentlich gekocht werden. 

拜拜 

New Layout + Informations


Hello Readers !

I'm back to black and stars.  I hope you like it. Pretty Hipster-like ... but I think it's pretty this way so I don't care haha. I also would like to change my URL pretty soon. 

-> www.mingtian-promises.blogspot.de

Keep that in mind if you want to follow me : ) 

------

Ich werde meinen URL demnächst ändern zu :
www.mingtian-promises.blogspot.de

behaltet das im Hinterkopf, falls ihr mich regelmäßig verfolgt.

拜拜 ♥





Wednesday, September 26, 2012

1 Day in Pictures

Guten Abend !

Heute möchte ich euch einen meiner typischen Tage hier in China vorstellen. Ich habe so eine Art von Post schon bei einigen anderen Bloggern gesehen, daher dachte ich, versuche ich doch so etwas auch einmal hier in China. Ich denke hier ist ein Tag eventuell etwas interessanter als in Deutschland haha. Die ersten Bilder sind eine Mischung aus Montag und Dienstag - da sich unsere Vormittage aber kaum unterscheiden, geht das in Ordnung. Ab dem Mittag sind alle Bilder vom 25.09.2012 


06:15 Wecker klingelt - aufstehen + duschen


07:15 Frühstück 


07:50 an der U-Bahn Haltestelle


08:30 Unterricht (hier Wirtschaft)


11:45 Schulschluss ! 


12:00 Essen in einer der Mensen (hier Koreanisch) 


13:00 Ab zum Zhongshan Park ein bisschen shoppen !
links : mein Outfit | rechts : mein neues Kleid 


15:00 warmer Milchtee im Cafe


16:00 Fußbad mit Meiling (unsere Füße leiden hier so sehr ... )


17:00 Die neuen Beauty-Produkte ausprobieren und die Nägel machen


18:00 Die Panorama Funktion des IOS updates ausprobieren 


19:00 Essen auf den Tisch bringen ! (Hamburger !)


bis 20:00 Essen und Quatschen 


21:00 Hausaufgaben ... den zweiten Kasten auswendig lernen ... 


23:00 Schlafen ! 

So läuft es hier häufiger. Bis auf die Hausaufgaben war gestern ein sehr entspannter Tag. Meiling und ich haben uns sehr viel Zeit für uns genommen ... wir gehen viel zu selten einkaufen ... 

拜拜~ 

Sunday, September 23, 2012

Hooters Shanghai


Guten Tag liebe Leser ! 

Wie ich ja bereits schrieb war gestern nicht nur wegen des Besuchs im Aquarium ein schöner Tag. Nachdem wir dort waren wollten wir noch schnell in der Super Brand Mall (der Name ist immer noch klasse haha) etwas essen gehen. Da fiel uns ein, dass wir ja mal das sagenumwobene "Hooters" ausprobieren könnten. Ich kannte diese Kette bisher noch nicht. "Was du kennst Hooters nicht ?! Der Laden in dem man nur arbeiten darf, wenn man oben rum auch ordentlich was zu bieten hat ?" Ich : "äh - nein ?!"  
Das ganze kommt natürlich aus Amerika, bietet Burger, Sandwiches, Meeresfrüchte und außerdem einen ganz liebevollen Service der dort arbeitenden Mädchen. Da ich hier in China ziemlich oft Heißhunger auf Burger habe, dachte ich man könnte den Laden ja einmal ausprobieren. 


Von Innen sieht das ganze schon SEHR amerikanisch aus. Nachdem man von einem der Mädchen einen Platz zugewiesen bekommen hat, bekommt man auch schon seine eigene Kellnerin, die sich mit einem westlichen Namen und ja(!) sogar auf englisch vorstellt, den Namen aufschreibt und einen dazu auffordert sich bei Fragen immer an sie wenden zu können. Ich denke in Amerika kommen die Mädchen etwas mehr aus sich raus. Ich habe mich auch fast ein bisschen unwohl gefühlt... 
Auf einmal fing eins der Mädchen an zu rufen : ARE YOU READY ?! (mit der Antwort der anderen : WOOOO!) Und alle fingen an zu Jennifer Lopez zu tanzen. Haha~ hier dachten wir uns wieder - oh Gott wie muss das wohl in Amerika sein ? (Ich glaube man kann dort auch nur als klassisches Woo-Girl arbeiten ... haha )


So sahen die Mädchen übrigens aus. Die Höschen sind wirklich ultra knapp ! 


ABER zum wichtigsten : dem ESSEN ! Meiling und ich haben uns den Hooters Chicken Burger bestellt - für  58元 (7,30€). Der war wirklich super lecker. Er war so lecker ich musste fast weinen. Ich glaube der beste Burger den ich je gegessen habe ... Ich weiß es sieht nicht danach aus - aber ... ich könnte immer noch weinen ... haha. Am Ende als wir dann die Rechnung bekamen stand ganz unten ein Service Aufschlag von 38元 (4,80€). Auch wenn das Essen dort für China relativ teuer ist, fand ich es wie gesagt trotzdem wirklich sehr lecker und auch das ganze Drum herum ist ein Besuch dort wert ;D Wenn ich nochmal Lust auf leckere Burger habe, gehe ich auf jeden Fall wieder dort hin. 


拜拜 ♥

Saturday, September 22, 2012

上海海洋水旅馆 - Shanghai Ocean Aquarium


 Guten Abend ! 

Wer mich kennt, der weiß dass ich Fische und anderes Meeresgetier nicht nur ab und an mal gerne esse, sondern sie mir noch viel lieber anschaue. Leider scheinen die Deutschen was Aquarien betrifft noch einen sehr hohen Nachholbedarf zu haben, weshalb ich umso glücklicher war, als mir mein Reiseführer offenbarte, dass sich ein großes Aquarium direkt in 陆家嘴 (Lujiazui) befindet. Seit wir hier angekommen sind, wollte ich schon dorthin, doch ist der Eintritt mit 160元 (20€) doch relativ teuer. Diese Woche wurden die Preise glücklicherweise zu 50% gesenkt, weshalb ich diesen Samstag unbedingt hinfahren wollte. 


Das Wetter war wirklich perfekt für einen Tag im Aquarium. Schön verregnet und kühl - draußen verpasst man also nichts. Mag nun sein, dass es am Wetter lag, an den gesenkten Preisen, den bevorstehenden Feiertagen oder generell  am Wochentag (oder auch an allem zusammen) - als wir ankamen mussten wir erstmal Schlange stehen. 


Die Eintrittskarte


Man musste sich wirklich bis zu jedem Becken durchkämpfen. Von der Ein-Kind-Politik haben wir alle wirklich nur wenig mitbekommen. Überall Kinder. An sich ist das Aquarium aber sehr sehr schön.  Es hat insgesamt 4 Stockwerke und auf jedem kann man sich Fische und andere Tiere verschiedener Regionen der Erde anschauen. Hier sind wir im Eingangsbereich zu Südamerika. Seitlich hiervon ging es auch schon in einen kleinen Tunnel - den wir aber leider nur wenig genießen konnten, da wir dort eine Art Love Parade Erlebnis hatten. (Ich denke ihr wisst was ich meine) 


In das nächste Stockwerk ging es über diese schicke Rolltreppe. Oben kann man sehen wie sehr sich die Leute an die Scheiben drängen.  


Vor den Pinguinen gab es einige Eisberge über denen eindeutig zu sehen dieses nette Hinweis Schild hing - da Chinesen aber gerne Erinnerungsfotos der Kleinen sammeln, wurde das gekonnt ignoriert und die Kinder schön auf die Eisberge gescheucht. Keinen hats gestört.


Bei den Pinguinen ging es dann so zu - nett oder ? Da ich Humboldt Pinguine aber schon wirklich zu oft gesehen habe, war es mir aber auch ziemlich egal. 


In den nächsten Räumen gab es dann interessantere Tiere zu sehen. Wie diesen Feuerfisch. Weiter oben schwammen auch noch einige mit sehr viel bunteren Farben. Insgesamt war es durch die vielen Menschen und das schummerige Licht immer wieder sehr schwer schöne Bilder zu schießen. 


Gespannt war ich schon von Anfang an auf die Quallen. Quallen sind ja immer sehr schwierig zu halten, daher habe ich bisher in meinem Leben kaum lebende Quallen gesehen. (außer natürlich an der Nord-Ostsee haha) Die Becken in denen die Quallen schwammen waren wirklich super schön und haben mir von allen am besten gefallen. Man kann lange davor stehen uns sie beobachten. 


Die Quallen haben mich auch davon überzeugt noch einmal dort hinzufahren - dann hoffentlich mit sehr viel wenigeren Besuchern ... Das gute an den Quallen ist - sie sind unglaublich fotogen. Egal wie man sie aufs Bild bekommt, sie sehen immer wunderschön aus~ 



Was uns etwas sauer aufgetoßen ist, ist die Tatsache, wie viele Besuche mit den Tieren umgehen. In Deutschland kennt man das ja auch, dass ab und an mal gegen Scheiben geschlagen wird, aber hier sah man es einfach viel zu häufig. In den Köpfen der Leute scheint einfach noch nicht angekommen zu sein, wie man Tiere behandelt und wie man sich dahingehend zurückhaltend verhält. Es gab dort zum Beispiel ein offenes Becken in dem Fische mit dem Bauch nach oben schwammen (nein nicht tot). Was haben 80% der Leute gemacht ? Die Fische angestupst und runtergedrückt (oder ihnen den Finger in den Mund gesteckt?) Mütter ermutigen ihre Kinder - und verliebte Pärchen machen sich da einen Spaß draus. Fand ich irgendwie bitter. 


In diesem Becken gab es Haie und Rochen - im Anschluss daran ging es in den 120m langen Tunnel. Das gute hier war, dass man sich auf ein Laufband stellen musste. Es gab also wenig Gedränge und man konnte sich alles gemütlich anschauen. Im Tunnel gab es (glaube ich) 5 verschiedene Becken. 


Es gab Becken, die eher unheimlich wirkten (Haie), die eher nach offenen Meer aussahen und welche die aussahen wie ein Korallenriff. 


Dieses war das letzte Becken. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass es den Tieren dort sehr gut geht. Alle Becken waren sauber, ordentlich und gepflegt. Ich fand auch, dass die Arten (soweit ich das beurteilen kann) ganz gut zusammen passen. Insgesamt würde ich sehr sehr gerne noch einmal dort hinfahren. Dann aber wohl eher unter der Woche - auch wenn ich dann einen sehr viel höheren Eintrittspreis in Kauf nehmen muss. Nicht nur die Fische waren am Ende ein Erlebnis sondern auch zu erleben wie sich Chinesen an so einem Ort verhalten. (haha) 


Hier noch einmal die Homepage für mehr Infos  : 


Der Tag heute war insgesamt trotz der Maßen einer der bisher schönsten in Shanghai. Wir waren noch lecker essen und noch einmal in der Spielhalle - aber dazu morgen mehr.

拜拜 ♥