Tuesday, October 16, 2012

Jade Buddha Temple


Guten Abend liebe Leser !

Da wir heute spontan frei bekommen haben, haben wir uns überlegt uns heute einmal den 
Jade Buddha Tempel 
anzuschauen, der nur etwas 15min Fußweg von uns entfernt ist. Der Tempel ist umgeben von einer gelben Mauer vor der sich sehr sehr viele Bettler befinden... ich muss ehrlich sein, so penetrante Bettler wie dort habe ich ehrlich noch nie erlebt...


Der Tempel kostet 20元 Eintritt - will man sich dann noch einmal die Jade Buddha Statue im zweiten Stock anschauen, muss man noch einmal 10元 bezahlen. Bis auf den Buddha durfte man dort alles fotografieren, aber ich kam mir dabei sehr unwohl vor. Ich habe zwar einige Bilder von anderen Statuen gemacht, mag sie aber nur sehr ungern hochladen, daher gibt es nur Bilder von außen. : ) 



Im Eingangsbereich haben sich Yanie und Meiling Räucherstäbchen besorgt und gebetet. 



Am Ende haben sie die Stäbchen in den rauchenden 'Kessel' geworfen. Normalerweise steckt man sie dort rein, aber das Loch war noch zu tief um sie dort ordentlich ohne sich zu verbrennen hinein stecken zu können. 




Am anderen Ende des Tempels gibt es einen kleinen Fischteich mit furchtbar vielen Koi-Karpfen darin. 
Man kann sich dort auch Futter für die Tiere kaufen und die Verkäuferin zeigte uns auch wie man sie ordentlich füttert haha. 


Sie nahm meine Hand und steckte sie einfach ins Wasser !
Weil die Fische keine Zähne haben, haben sie die ganze Zeit an der Hand rum gelutscht, bis sie ein Stück von dem Futter bekommen haben... es war irgendwie eklig ... aber auch so lustig, dass wir es ziemlich oft gemacht haben. x'DDD



Da die Hand rein zu  halten hat schon Überwindung gekostet. haha~


 Am Ende gabs noch ein Gruppenfoto. 
Von links nach rechts : Max, Meiling, Yanie, Ich und Jenny 

Irgendwie hänge ich hier nur mit Asiaten rum - aber das mag vllt. auch daran liegen, dass hier fast nur Chinesen sind haha. 


Am Ende haben wir uns dann noch den richtigen Jade Buddha angeschaut. Er war wirklich sehr sehr schön.


拜拜~ 


Saturday, October 13, 2012

Shanghai World Financial Center - 上海环球金融中心


Hallo liebe Leser 

Schon wieder ist eine Woche vergangen. Eigentlich gibt es noch so viel zu posten, aber irgendwie komme ich nicht ganz hinterher. Hier passiert auf jeden Fall noch mehr, als ich tatsächlich poste. Gibt es eigentlich irgendwelche spezifischen Wünsche ? Etwas dass ihr gerne sehen würdet ? 

Heute werde ich euch allerdings ein weiteres Mal mit Shanghais Wolkenkratzern voll spamen. haha 
Nachdem wir in der letzten Woche auf dem Jin Mao Tower waren, habe ich letzten Donnerstag meine Mitbewohner dazu überredet jetzt einmal das höchste Gebäude der Stadt zu besichtigen. 

Das vor 4 Jahren eingeweihte Shanghai World Financial Center. 

Oben sieht man unsere Fahrt mit der Metro. Zwischen Baoshan Rd. und Hailun Rd. hat man einen tollen Blick auf Pudong. Egal wie oft ich dort entlang fahre, ich muss immer aus dem Fenster schauen. 
(man sieht - kein Smog am Donnerstag) 


Hier nochmal der Oriental Pearl Tower.


Nochmal einige Fakten zum World Financial Center : 

Höhe : 492 m 
Höhe der höchsten Etage : 474 m
Etagen : 101
Erbaut : 2003-2008

Ist heute das 4. höchste Gebäude der Welt und beherbergt die höchste Aussichtsplattform der Welt.

Die trapezförmige Öffnung sollte eigentlich ein Kreis werden mit dem gleichen Durchmesser wie die höchste Kugel des Oriental Pearl Towers. Mit einem Blick aus dem richtigen Winkel hätte sie also genau hinein gepasst. Dieses Design wurde allerdings wieder verworfen, weil es zu sehr an die japanische Flagge erinnerte. So ist's aber auch sehr schick : ) 



Der Eingangsbereich. 
In den ersten drei Etagen befinden sich Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. 




Die Eintrittskarten waren ein kleines Problem. 150元 für Erwachsene und 100元 für Studenten unter 24 Jahren. Einer von uns ist vor kurzem 24 geworden, eine hatte ihre Studenten ID vergessen und der letzte hatte keinen Ausweis dabei, um sein Alter zu bestätigen... so hatte nur ich am Ende den Discount. (150元 = 17€) Also wirklich recht teuer. Ich bin allerdings der Meinung, dass sich der Preis gelohnt hat. Oben ist es einfach viel zu schön.


Ein Fahrstuhl bringt einen direkt aus -3m auf 435m - in das 94. Stockwerk. 


Dort angekommen fährt man mit der Rolltreppe in das 97. Stockwerk 


Im 97. Stockwerk ist nicht wirklich viel los, aber man kann dort schon einmal einen Blick auf die wunderbare Aussicht werfen und  auch die Entstehungsgeschichte des Gebäudes verfolgen. 
Hier steigt man dann in einen Fahrstuhl, der einen zum höchsten Punkt des Gebäudes bringt. Man befindet sich hier direkt über der Öffnung des 'Flasschenöffners'. Im Boden befinden sich Fenster durch die man mehr schlecht als recht bis zum Boden schauen kann. 
Also kein Problem für Leute mit Höhenangst. 


Der Ausblick. 
Das helle pyramidenförmige Dach ist der Jin Mao Tower. Verrückt wie viel höher man dort noch einmal ist. 
Die Gebäude auf der anderen Seite des Flusses (Huangpu) nennt man zusammen den Bund.


Da es dort überhaupt nicht voll war, konnte man sich ohne Probleme auf den Boden setzen und die Aussicht genießen. 


Die andere Seite mit dem Blick auf Pudong. Da dort keine ähnlich hohen Gebäude stehen, hat man das Gefühl sich in einer unwirklichen Höhe zu befinden. Soweit das Auge reicht, nur Stadt. 


Noch zwei Bilder von mir 

Wir blieben dort oben tatsächlich länger als ich erwartet hatte - für den Eintritt aber auch verständlich haha. 


Noch einmal ein Bild von Pudong - 3 Etagen tiefer. 


Ganz hinten in der Nähe des blau leuchtenden Gebäudes befindet sich unsere Universität. 


pics taken with instagram - hoho


中潭-Crew ! 

Wieder am Boden sind wir in der Super Brand Mall essen gegangen. 


Mit Blick auf den Bund.


Ein bisschen westliches Essen und ein Iced Green Tea. 


Insgesamt war Donnerstag also wieder ein SEHR guter Tag. Ich werde trotz des hohen Eintrittspreises wahrscheinlich noch einige Male dort hochfahren 

拜拜 

Friday, October 5, 2012

Jin Mao Tower - 金茂大厦


Guten Abend ihr Lieben ! 

Vor ab erstmal : VORSICHT ... High Quality Pics ... not. 

Haha. Na ja - was soll ich sagen... gestern Abend wollten wir uns dann doch endlich einmal richtig hübsch gemacht in das Shanghaier Nachtleben stürtzen. Das hat dann am Ende aus diversen Gründen leider nicht ganz so gut geklappt - weshalb  ich nur über unseren netten Abend im Jin Mao Tower 金茂大厦 berichten werde.  Der Jin Mao Tower ist mit 420m der zweit höchste Wolkenkratzer der Stadt und beherbergt das größte Atrium der Welt. Im 87. Stock auf ca. 340m Höhe befindet sich das Cloud 9 eine ziemlich schicke Bar, die wir gestern also einmal ausprobieren wollten. 


Mit dem Taxi vorbei am Peoples Square ...


... nach Pudong. 

Das rot leuchtende Gebäude ist das Shanghai World Financial Center (oder auch Flaschenöffner ;D ) - das höchste Gebäude der Stadt. (492m) Die Baustelle (Shanghai Tower) daneben wird voraussichtlich in zwei Jahren  fertiggestellt und dann beide Türme mit einer Gesamthöhe von 632m um fast 200m und 130m überragen. Haha - man merkt ich mag Wolkenkratzer~

Immer wenn ich in Lujiazui zwischen den Wolkenkratzern bin, denke ich es war die richtige Entscheidung nach Shanghai zu gehen. 


Da wir vor dem Gebäude auf die anderen gewartet haben, hatten wir noch Zeit für einige Schnappschüsse. Mein Kleid ist übrigens von Forever 21. Am 29.09 gab es direkt an der East Nanjing Rd. eine Neueröffnung , die wir gleich ordentlich ausgenutzt haben. 


Spiegelfoto aus dem Aufzug - bei über 50 Stockwerken hat man dafür genügend Zeit.


Blick aus dem ... 85. Stock (?) in das Atrium des Hotels. Man müsste hier beinahe 40 Stockwerke hinunter schauen können. 


Die Bar war wirklich nur sehr schwach beleuchtet, daher war es sehr sehr schwer ordentliche Fotos zu schießen. Die Aussicht war aber wirklich wunderschön. Dafür lohnen sich die 100元 "Eintritt" fast... In diesem Eintritt  war ein Getränk mit in begriffen. Ich entschied mich für einen Rotwein. Ich bin wirklich kein Weintrinker ... aber ich dachte, probiere ich es doch einmal in so einem Ambiente aus. ( Ich mag ihn immer noch nicht gerne trinken haha )


Hier kann man die Baustelle des Shanghai Towers erkennen. 





und ... 
noch ein Gruppenfoto 


拜拜