Hainan - Sanya [海南岛 - 三亚] Part 2



Guten Abend !

Oh je, schon so spät ! Aber ich möchte diese beiden Einträge einfach gern im Doppel hochladen ! Also ran an die Arbeit ! (Für Part 1 bitte hier klicken) Im letzten Eintrag schrieb ich ja bereits von dem Strand, zwischen den beiden Hotels, allerdings wollten wir auch einmal einen anderen sehen. Wir stiegen also in ein Taxi und ich fragte den Fahrer (der wie ich erfuhr aus Anhui stammt) ob er denn einen guten kostenlosen Strand kennen würde. Auf der Fahrt quatschte ich ein bisschen mit ihm und ich muss sagen, bis jetzt einer der nettesten Fahrer, den ich bisher hatte. (natürlich gegen den, der mir Oreo geschenkt hat, kommt keiner an haha) Na ja, der Strand war wirklich super schön ! Er war zwar sehr voll und ein Platz im Schatten unter einer Palme zu finden war fast unmöglich ! 


Am meisten taten mir diese beiden hier leid. Fragt mich nicht, was die für einen Auftrag hatten, aber die Kinder liebten sie natürlich. Insgesamt mochte ich den Strand sehr gerne. Das Wasser war sauber, warm und alle Menschen waren unheimlich glücklich. Überall war etwas los. Nur Lebensfreude ! 


Ich glaube hier holte ich mir auch Sonnenbrand auf den Füßen haha.  Später bekamen wir hunger und versuchten also ein Restaurant direkt am Strand. Ein russisches Restaurant ! Denn Sanya ist auch bekannt als das Mallorca der Russen. Man wird dort nicht auf Englisch von Leuten voll getextet, sondern auf  Russisch. Überall gibt es Läden, deren Namen auf Russisch geschrieben sind und untertitelt wird Chinesisch hier immer zu erst auf Russisch. Im Hostel gab es sogar einen russischen Fernsehsender.  Die Bestellung des Essens machten wir deshalb also auf 4 Sprachen und meine Eltern und mussten uns erst einmal ihre Sprachkenntnisse vorführen haha.  


In Sanya bekommt man, wie es sich für den Süden gehört, furchtbar viele frische Früchte. Ich habe dort meine Leidenschaft für Kokosnüsse entdeckt ! Ansonsten waren die Mangos auch unheimlich lecker ! Das beste ist aber immer noch der Preis... Sanya in im Vergleich zu Shanghai wirklich sehr viel günstiger. 


Straße in Sanya.


 Einen Tag später war das Wetter wie angekündigt etwas schlechter, weshalb wir uns dazu  entschieden einen Blick in die Innenstadt zu werfen. Meiner Meinung nach ist es dort nicht annähernd so schön, wie in dem Dorf in dem wir gelebt haben, aber gut Meinungen können ja verschieden sein. Auf jeden Fall waren wir froh, als wir wieder zurück waren. Man hat das Gefühl, dass die Leute dort zwar ein sehr einfaches, aber auch ein sehr glückliches Leben führen. Auf dem Bild unten kaufe ich  mir gerade - ich denke es ist Zuckerrohr ??? und eine eingelegte Mango, die man zusammen mit einem scharfen Gewürz isst. Sehr lecker ! 


Wir aßen am Abend übrigens meistens im Restaurant bei uns gegenüber. Okay, in Shanghai würde ich es wohl eher als Street Food bezeichnen haha. Uns hat es dort aber immer sehr sehr gut geschmeckt. Natürlich haben die Karten dort keine Übersetzung und auch keine Bilder, also musste ich einfach drauf los bestellen. Ich fragte meine Familie nur ob sie gerne Huhn, Rind, Schwein oder Fisch hätten, denn das konnte ich auch noch lesen. Kartoffeln gab es dann auch noch sehr lecker zubereitet. Am Ende hatten wir dann unsere Lieblinge, die wir dann fast ausschließlich bestellten. Das beste an dem Essen war nicht nur der Geschmack, sondern auch der Preis. Wir kamen fast immer mit etwas mehr als 100元 für 4 Personen aus ! 



Meine Familie machte sich dann auch Fotos von dem Essen, damit sie später nur noch die Bilder zeigen mussten. Sie blieben nämlich noch um einiges länger auf Hainan. Mein Praktikum fing nämlich doch sehr viel früher an als geplant. Ich hatte meinem Bruder auch mehrere Zettel mit einigen Vokabeln aufgeschrieben. Er war danach ein Meister darin den Leuten vor zu täuschen, dass er Chinesisch könne. 

"你的汉语说这么好啊!"

"Äh, was hat sie gesagt ????"

"Sag einfach : 谢谢," LOL



Der 31.12 ! Silvester ! Silvester hat für mich eigentlich so gut wie gar keine Bedeutung, außer dass man immer ganz gut isst und ein schönes Feuerwerk zu sehen bekommt. Feiern ist mir an dem Abend eigentlich herzlich egal. Ich mag nur gerne mit Leuten, die ich auch wirklich gerne habe in das Neue Jahr starten. Wie war das noch letztes Jahr ? Wir hatten mit Fritz Cola angestoßen - so hardcore ! 
Wir hatten also so gar nichts geplant. Am Strand gab es viele Restaurants in denen auch einige Leute ein bisschen gefeiert haben. Irgendwann kam von dort dann Musik, so dass wir einfach mal hinüber liefen. Die Leute hatten echt viel Spaß und so wie Chinesen so sind, wird man als Ausländer auch gleich mit einbezogen. 


Sie zündeten auch später diese Laternen an. Sie sahen über dem Meer wirklich wunderschön aus. 


Der Spaß hörte damit aber auch schon auf und gegen 23:00 Uhr war Schluss. Wir warteten also noch am Strand auf ein Feuerwerk, da wir von unserem Strand direkt auf die Stadt schauen konnten. 24:00 Uhr ... 01.01.2013 Nichts. Gar Nichts. Kein Feuerwerk. Nichts organisiertes. Ab und zu flackerte mal eine einzelne Rakete auf. Das war schon ein wenig enttäuschend, aber okay, das ist Silvester ! haha. 
Um uns herum wurde auch ein bisschen Feuerwerk gezündet von dem ich dann etwas ziemlich schweres (etwa ein Stück Holz in der Größe einer Dose) auf meinem Kopf gelandet ist. Ich weiß bis heute nicht was das war, aber es tat ganz schön weh und ich hatte danach eine riesen Beule am Kopf ... 8'D Vllt. bringt das ja Glück ? Ich bin also dann mal auf das Feuerwerk am chin. Neujahr gespannt. Wenn da nichts großartiges kommt, bin ich wirklich nur wenig beeindruckt von der chinesischen Feuerwerkskunst. 


Am 01.01.2013 ging es dann noch einmal an den Strand. Mein Bruder und ich bauten eine riesen Sandburg. Alle Kinder liebten uns und halfen uns auch beim Ausbau. haha


Noch einmal die Familie zusammen 


Am nächsten Tag musste ich mich dann alleine von Sanya auf den Heimweg machen. Ich kaufte mir ein Zugticket nach Haikou, flog von dort aus nach Shanghai und war am 03.01.2013 um 2:30 im Bett. Die Reise hat mir wirklich sehr gut gefallen. Sanya ist zwar keine sehr schöne Stadt, aber die Menschen dort sind unheimlich freundlich und gelassen, ob nun Urlauber oder Anwohner. Es war auch einfach mal wieder toll, einen richtigen Familien Urlaub zu haben. Ich weiß nicht, wann wir alle 4 den letzten hatten. Wenn ihr im Winter in China seid, dann ist Hainan wirklich eine gute Alternative für warmes Wetter, besonders dann, wenn man das Land nicht verlassen mag. 


 Annie 

Comments

Popular posts from this blog

☆ Gamescom 2016 ☆ Ambassador-Annie ► Part. 2

☆ Gamescom 2016 ☆ Ambassador-Annie ► Part. 1

☆ COSTUME ☆ Princess Kakyuu - Sailor Moon

☆ COSTUME ☆ Madoka Kaname - Puella Magi Madoka Magika

☆ COSTUME ☆ Princess Aurora - Child of Light