Monday, February 4, 2013

One day in December. [2012.12.08]


Good Evening !

Also bin ich wieder zurück aus Peking. Bevor ich allerdings darüber poste, muss ich noch über meine Erlebnisse der letzten drei Monate berichten. Anfang Dezember war bei mir immer noch keine Weihnachtsstimmung aufgekommen, weswegen ich mich sehr freute einen ECHTEN Deutschen Weihnachtsmarkt in Shanghai besuchen zu können. Bis auf die Dekoration in Starbucks und in einigen anderen Cafés konnte man nämlich nicht darauschließen, dass bald Weihnachten ist. Mir war ja klar, dass das Fest in China keine große Sache ist, aber das man davon so gar nichts mit bekommen würde, hätte ich nicht erwartet. 
Da man einen Weihnachtsmarkt natürlich am Abend besuchen muss, haben wir uns vorher noch die Nägel machen lassen. Aus gegebenen Anlass entschied ich mich das erste Mal für ein weihnachtliches dunkel rot. ♥

Der Weihnachtsmarkt befand sich im Garten eines Deutschen Restaurants, weshalb die Gebäude drum herum schon eher westlich aussahen. Alles war wirklich wunderschön und eher klassisch Deutsch dekoriert. Alles in allem kommt er aber natürlich nicht an einen richtigen Deutschen Weihnachtsmarkt in einer kleinen gemütlichen Innenstadt heran ;D. Für die Weihnachtsstimmung hat es aber alle mal gereicht.

Der Weihnachtsmarkt war natürlich absolut voll, da er nicht wie in Deutschland fast die ganze Vorweihnachtszeit besucht werden kann. Ich glaube es waren insgesamt nur 2 oder 1 Wochenende und das bei 20 000 Deutschen in der Stadt. Man muss auch bedenken, dass ja nicht nur die Deutschen ihn gerne besuchen. Insgesamt waren dort viele Familien, aber vermehrt Männer mittleren Alters in kleinen bis großen Gruppen, die sich aber ordentlich den Glühwein gegönnt haben. So kam es dazu, dass das erste deutsche Wort, dass ich zu hören bekam natürlich : "So ne Arschgeige !" war. Ach, wie erfrischend !

Ina, Ich, Meiling 

Normalerweise bin ich ehrlich kein Fan von Glühwein, aber was muss das muss ! Vor allem waren die Tasschen so schön und man durfte sie nach dem Trinken auch behalten. Wer hat schon eine originale Tasse vom Christkindl Markt aus Shanghai ???
Für die Bratwurst mussten wir ein bisschen suchen und auch um einen Platz am Stand kämpfen, aber dann wurden wir mit einer originalen Bratwurst in einem RICHTIGEN Brötchen belohnt... ach, da musste man sich glatt ein Tränchen verkneifen.
Da natürlich eine Bratwurst unsere Mägen nicht füllen konnte und es dort auch sonst eher weniger traditionelle Leckereien gab - keine gebrannten Mandeln (!), sind wir in das nächst beste Restaurant gegangen.

 

Das Restaurant war nicht ganz billig, aber dafür war alles grün und bio. Richtig Bio bekommt man nur sehr selten in China, weshalb der Preis dann auch wieder gerechtfertigt war. 
Insgesamt hat das Essen wirklich sehr sehr lecker geschmeckt. Zusammen mit der Wurst war ich danach pappsatt !


Und noch ein Gruppenfoto, weil wir es so selten schaffen uns alle einmal zu treffen :

Meiling, Ich, Ina und Emily

Da der Abend noch jung war überlegten wir, was man denn so so schönes in einer größten Städte der Welt anstellen könnte ... also entschieden wir uns für K-TV. Leider war die Bar, in die wir gehen wollten schon komplett ausgebucht und wir hätten uns bis 23:00 die Zeit vertreiben müssen, daher entschieden wir das Ganze also zu vertagen.
Stadtdessen sind wir also nach Tianzifang 田子方 gefahren. Ein Ort voller kleiner Gassen, Restaurants, Cafés, Läden voller Schnick Schnack und Kunst. Wirklich schade, dass wir erst so spät dort hingefahren sind.

Wir erkundeten also alle Gassen und fanden unheimliche viele nette Kleinigkeiten. Auch hier gab es an einer Ecke Glühwein zu kaufen.

... und dann, mache ich die Entdeckung ein :
KATZEN CAFÉ ! 


Dieser Ort ist einfach magisch !  Ich vermisse das Leben mit einer Katze wirklich sehr, auch wenn ich das nur an den Wochenenden hatte und mich der gute Kater hasst - wer verübelt es ihm, ich nerve ihn schon ordentlich haha. Ich könnte mich auch nicht entspannen, wenn mich immer jemand von der Seite anstarrt. Haha. Um meiner Sehnsucht ein bisschen Abhilfe zu verschaffen beschloss ich, egal was die anderen sagen, dort hinein zu gehen. (Ich habe die Mädchen dann natürlich auch eingeladen ;D)
Das Café ist insgesamt eingerichtet wie bei der Uroma zu Hause - oder eher wie bei der Schottischen Uroma. Sie haben dort nur 2 Katzen und an den Wänden hängen ausschließlich Bilder von American Curls. Ich glaube das war auch die Rasse der beiden Katzen. Die eine Katze war komplett ausgewachsen und die andere evtl. um die 7 Monate alt, wenn ich die größe richtig einschätze.


Ich dachte auch erst : Hm ... ist das nicht ein bisschen grausam für die Tiere hier ? Immerhin wurde die größere der Beiden Katzen schon seit geraumer Zeit von zwei kleinen Mädchen bearbeitet.
Die Tiere erschienen mir aber unglaublich ruhig, gesund und überhaupt nich gereizt. Sie haben auch nur sehr selten anstalten gemacht mal weg zu hüpfen. Mein Kater hätte den Mädchen schon längst gezeigt wo's lang geht ! Daher glaube ich, dass die Tiere ein nicht all zu schlechtes Leben haben. Irgendwann hat dann eine von den Mitarbeiterinnen die etwas kleine Katze auf unseren Tisch gesetzt. Die hat es sich dann gleich neben der Lampe bequem gemacht und eine Zeit lang geschlafen. Sie war wirklich müde, daher dachten wir, geben wir ihr die Zeit und den Schlaf. Danach ist sie aufgewacht und wollte spielen. Typisch - haha

Einmal musste ich sie dann auch auf den Arm nehmen...einmal die Katzen-Akkus aufladen ! Für solche Menschen ist der Ort einfach perfekt. Viele können sich in China einfach aus verschiedenen Gründen keine Katze leisten, also haben sie hier einen Platz um den Tieren einmal nah sein zu können. (aber auch für dumme Ausländer, so wie ich, die ihre Katze vermissen ist es ein toller Ort haha)
Der Kaffee war übrigens auch sehr lecker. Zwar ziemlich teuer, aber günstige Preise darf man in Cafés und Restaurants in so einer Lage auch nicht ewarten. Mittlerweile war ich dort noch einmal und an diesem Tag waren dort auch richtige Kätzchen. Eines hat dann für über eine halbe Stunde auf meinem Schoss geschlafen ... ach ... Katzen ...


Annie 

3 comments:

  1. Total schöne Bilder <3 Und irgendwie hatte ich deinen Blog gar nicht mehr..;__; aber jetzt hab ich dich mal gefollowet!

    ReplyDelete
  2. Danke ! :D Ja, es kann daran liegen, dass ich meine URL geändert habe. Die Follower Zahl bleibt zwar gleich, aber deine Follower müssen dich NOCH einmal adden um neue Einträge auch weiterhin auf dem Dashboard angezeigt zu bekommen ... D:
    Oder es liegt daran, dass der Blog fast 3 Monate Offline war 8'D - also nicht nur inaktiv sondern ich hatte auch den Zugriff darauf gesperrt. Ich bin gerade dabei alles auf zu arbeiten was so in der letzten Zeit los war :D

    ReplyDelete